46 BK Boskoop.jpg
 

Edelobstbrände - etwas ganz Besonderes.

Mit unserer traditionellen Doppelbrandtechnik gehören wir zu den ganz Wenigen, welche die dafür notwendige Anlage betreiben können und den doppelten Aufwand zu schätzen wissen.

So gelingt es uns, ganz besonders fruchtige Edelbrände herzustellen.

Und selbstverständlich ohne jegliche Aromastoffe oder sonstige Zugaben - Natur pur.

 

QUITTE

Aus dem Elbtal

Die Quitten stammen von den Niederpoyritzer Elbwiesen und wurden uns von guten Freunden im vollreifen Zustand zur Verfügung gestellt.
Die Früchte waren außerordentlich rein, eine Freude für die Verarbeitung und beste Voraussetzung für einen hervorragenden Edelbrand.
Die Maische ist bei konstant 12°C über 2 Wochen vergoren.
Eine Destillationsstufe im Rohbrand und 4 Destillationsstufen im Feinbrand in aufsteigender Intensität waren die optimalen Einstellungen, um das beste aus der Frucht in die Flasche zu bekommen.

47 Obstler Quitte
 
65 Obstler Apfel

APFEL

Red Prince

Basiert auf Esopus Spitzenberg, dessen Sämlinge 1826 auf der Farm von Philip Rick/New York zufällig entdeckt und später von der berühmten Agriculture Exploring Station Geneva/New York veredelt wurden
Der Red Prince heißt nicht nur so, sondern er ist auch rot. Sieht gut aus und schmeckt gut - das ist ja etwas, was nicht immer der Fall ist.
Sowohl Säure als auch Süße sind im mittleren Bereich, das macht ihn für uns interessant.
Den Red Prince reservierten wir uns bereits im festen Stadium. Dann dauert es in der Regel etwa noch 3-5 Tage, bis das Fleisch anfängt weich zu werden. An diesem Punkt vermaischen wir sofort. Die Maische will dann regelmäßig gewartet werden.
Den Rohbrand haben wir mit ansteigender Intensität durchgeführt und im Feinbrand nochmals 4 Destillationen hinzugefügt, so dass dieser Edelbrand 5-fach destilliert ist.
Das Ergebnis ist ein Destillat mit einer klaren süßlich-säuerlichen Note und beim Genuss mit erstaunlicher Milde auf der Zunge.

 

Gala Royal

Von James Hutton Kidd 1934 in Neuseeland gezüchteter Edelapfel mit süß-ausgewogenem Geschmack und milder Säure.
Der Tenor Gala Royal ist als Obstbrand nur äußerst selten anzutreffen - ein Grund für uns, ein überschaubares Los zu erstehen und zu verarbeiten.
Sowohl beim Maischen als auch im Gärverlauf hat der Royal seine kräftige Süße gezeigt. Bei der Destillation ist dieses wunderbare Aroma dann kräftig in den Brand übergegangen und wird nach unserer ungewöhnlich langen Lagerzeit jeden Genießer mit seiner Fülle überraschen.

 

Wangeningen Elstar

Gezüchtet 1955 aus dem aus West Virginia stammenden Golden Delicious und der 1910 von der Gartenbauschule Flemløse gezüchteten Ingrid Maries
Aufgrund einer Anfrage haben wir diesen gleichwohl beliebten als auch bekannten Kulturapfel destilliert.
Die Maische dafür lagerte gekühlt eine geraume Zeit zur Nachgärung bis sich ein äußerst aromatischer Gärkuchen ausgebildet hatte.
Die Destillation selbst ist im Herzstück geteilt mit jeweils unterschiedlichen Parametern durchgeführt. Entstanden ist ein wunderbar komplexer Apfelbrand.

 

BIRNE

Abate

Ursprünglich als Zufallssämling 1866 nahe der Gemeinde Chessy-les-Mines im Département Rhône in Frankreich von Abbé Fétel entdeckt.
Noch heute sind wir Herrn Matser Sjors dankbar, dass er uns auf dieses Los aufmerksam gemacht hat - eine halbe Tonne vollreifer, vor Zucker strotzender Früchte.
Angeliefert und sofort verarbeitet.
Die Gärung war nur äußerst schwierig unter Kontrolle zu bringen. Bei über 35°C Außentemperatur sind auch unsere Kühlmöglichkeiten an ihre Grenzen gekommen. Da halfen nur noch regelmäßig ausgetauschte Eispacks als Gärherzen eingesetzt.
So gelang es uns schließlich, die Hauptgärung auf über 7 Tage auszudehnen!
Das Aroma des dabei entstandene Gärkuchens hat uns bereits vor dem Raubrand bestätigt, dass sich alle Mühen gelohnt haben.

53 Obstler Birne.png
 

Rote Williams Christ

Ab 1814 unter dem Namen Williams Bon Chrétien verbreitet, vom amerikanischen Farmer Enoch Bartlett in die USA gebracht und dort ab 1947 zur Roten Williams Christ (Red Bartlet) veredelt.
Die Rote Williams Christ ist leider nur selten anzutreffen und wird entsprechend selten zu einem Destillat veredelt.
Sie hat ein wunderbar feines Aroma welches leicht nuanciert ist - wir freuen uns, dass wir ein kleine überschaubare Menge anbieten können.

 

Conference

Birne Conference: ab dem 16. Jh. zu einer der schmackhaftesten Tafelbirnen veredelt, von Thomas Rivers aus Sawbridgeworth in England 1884 wiederentdeckt und 1895 als Andenken an die „British National Pear Conference“ benannt.
Birne Pur - frisch und intensiv, wie man sie erwartet.
Im Vergleich zu anderen Birnen braucht die Conference etwas mehr Lagerzeit, um ihr volles Aroma zu entfalten. Das wurde ihr auch gern gegönnt!
Ein Brand aus der Conference eignet sich hervorragend als Digestif zu hellem Fleisch oder Fisch.

 

APRIKOSE, PFIRSICH & CUVÉE

Aprikose Barack

Barack - der berühmte Marillen- bzw. Aprikosen-Edelbrand
Aromatisch-fruchtiges Destillat, nur aus kleinen, saftigen und vollreifen Früchten. Für diesen Brand haben wir uns ein Los extra kleiner Früchte gesichert und diese bei hochsommerlichen Temperaturen perfekt vollreif werden lassen. Vermaischt sind nur handverlesene, einwandfreie Aprikosen im aufwendigen Rührverfahren. Während des Einmaischens dann spezielle Aromahefe zugegeben und sofort gekühlt gelagert. Maischepflege, Ruhezeiten und Abtrennung nach alter ungarischer Art. Direkt im Anschluss dann im traditionellen Doppelbrandverfahren destilliert. Alle Einstellungen, Untermischungen und Geschwindigkeiten wieder traditionell nach alter ungarischer Art. 
Das Ergebnis ist ein betörend vielschichtiger Edelbrand mit vollem Marillenaroma.

66 Obstler Aprikose etc
 

Pfirsich Magyar Módra

Magyar módra - die ungarische Art
Dieses aromatisch-fruchtige Destillat ist aus extra saftigen und vollreifen Früchten gebrannt.
Im aufwendigen Rührverfahren sind nur handverlesene, einwandfreie Pfirsiche vermaischt.
Sofort kühl eingelagert und erst danach mit Aromahefe zügig angegoren. 
Maischepflege, Ruhezeiten mit Druckaufbau, Abzug und Auswahl der zu brennenden Fraktionen dann nach alter ungarischer Art.
Im Anschluss zügig roh- und feingebrannt, Brennblaseneinstellungen, Temperaturen und Zeiten wieder nach ungarischer Art.
Danach gekühlt und dunkel bis zur vollen Reife gelagert.
Das Ergebnis ist ein pfirsich-komplexes Destillat mit einer überraschenden Aromadichte.

 

Cuvée Pfirsich-Birne

Mit einem Cuvée verbinden und ergänzen sich die Charaktere einzelner Edelobstbrände und verstärken sich zusätzlich.
Ein spezielles Rezept für Cuvées gibt es nicht - Verfahren und Rezeptur liegen komplett in der Hand des Brennmeisters mit seiner Fantasie und Ausdauer.
Beim Pfirsich-Birne komplettiert unsere Birne Abate den Pfirsich, es entsteht ein noch volleres Aroma mit noch mehr Fruchtcharakter.
In der Nase dominiert der Pfirsich, am Gaumen ist die Abate deutlich wahrnehmbar und im Abgang wiederum der Pfirsich.
Im geleerten Glas dann bleibt das Aroma noch geraume Zeit stehen - ein unbeschreiblicher Genuss.

 

GEREIFTE GEISTE

Himbeergeist

Unser Himbeergeist zeichnet sich durch eine hohe Infusionsdichte bei niedrigen Temperaturen aus. Nicht nur kalt, sondern richtig kalt.

Und extra lange.

Die Destllation erfolgte mit zusätzlicher Perkolation mit wenigen Stufen, bestens geeignet für sensible Aromen wie die Himbeere.


Genossen wird der Himbeergeist meist pur bei Raumtemperatur im Obstbrandkelch.

61 Obstler Himbeergeist
 
15 Outdoor girl looks at poster.jpg

AUS DEM FASS

Boskoop auf Barrique

Etwas ganz Besonderes entsteht, wenn Obstbrände zur Fasslagerung kommen.

Ähnlich wie ein Whisky nehmen sie dabei die Fassaromen auf.

Beim Whisky sorgt die Aktivkohle im Fass dafür, dass der zu starke Getreide- bzw. Malzgeschmack abgebaut wird.

Das wollen wir jedoch bei unserem Apfelbrand verhindern. Deshalb erfolgt die Lagerung kürzer, nur solange, bis ein ausgewogenes Verhältnis aus Frucht- und Fassaromen entstanden ist.

Zur Auswahl kam ein Fass aus französische Eiche mit mittlerer Toastung, perfekte Harmonie aus milder Boskoopsäure und herbem Fassaroma.


Genossen wird der Boskoop auf Barrique meist pur bei Raumtemperatur im Nosingglas, genau so wie ein guter Whisky.

 

©2020 Radebeuler Destille, Impressum und Haftungsausschluss